Kristin
NDS Spiele

Video Games Hero

von Kristin am 27. August, 2008 · 55 Kommentare

videogameshero_menuvideogameshero_ingamevideogameshero_ingame2videogameshero_ingame3

Bei den meisten Homebrew-Spielen die man auf seine Cartridge packt, merkt man bereits nach dem Starten, dass es sich nur um ein Homebrew-Spiel handeln kann. Nicht so bei Video Games Hero – das macht optisch den Eindruck von einem Spiel, für das man im Handel sogar Geld lassen würde. Video Games Hero ist angelehnt an das allseits bekannte Guitar Hero: On Tour und auch der Guitar Grip wird unterstützt. Im Gegensatz zum Originalspiel kann man hier den Controller auch im Pause-Modus einstecken und muss nicht erst den DS komplett ausschalten. Damit die Gelenkschmerzen jedoch ausbleiben, sollte man das Spiel per Buttons, Stylus oder Zeigefinger spielen. Die letzten beiden Varianten sind deutlich am bequemsten. So kann man das Spiel samt Kopfhörern auch viel besser unterwegs zocken als GH:OT selbst. Die musikalische Auswahl ist ein Genuss: Wie der Name des Spiels schon verrät, handelt es sich dabei hauptsächlich um Songs aus Videospielen. Warum ist Activision nie auf die Idee gekommen? 65 Songs hält Video Games Hero für uns bereit, darunter Perlen wie Zelda, Metroid Prime, Castlevania, Donkey Kong, Giana Sisters oder Lemmings. Ein weiterer Plus-Punkt sind freischaltbare Hintergründe – ausserdem scheint die Homebrew eine der wenigen zu sein, die im Menü Hilfestellung und Erklärungen bietet.

Wenn man Songs freischalten möchte, spielt man ganz klassisch den Tour-Modus, in dem man zwischen 4 Schwierigkeiten wählen kann. Wenn man in den fünf gegebenen Liedern gut abgeschnitten hat, bekommt man ein neues 5er Pack an dem man sich versuchen kann. Das Punktesystem funktioniert ähnlich wie beim Originalspiel: Pro getroffener Note gibt’s im Easy-Mode 30, bei Medium 40 und im Hard- oder Expert-Mode 50 Punkte. Spielt man eine Sequenz fehlerfrei, bekommt man diese Punkte bis zu verfünffacht. Schafft man 25 Noten am Stück gibt es einen Bonus von 1000 Punkten und das Streak Bonus-Icon taucht auf dem oberen Screen auf. Jetzt heisst es, ganz oft hintereinander den L oder R-Button zu drücken damit man noch einige Extrapunkte einheimsen kann.

Aber nicht nur der Tour-Modus macht Spaß. Es gibt auch einige Bonus Modi, die überzeugen können. In „Red Vs Blue“ spielt man gegen einen Freund (oder sich selbst). Dazu nehmen beide den gleichen DS in die Hand. Rot steuert via Steuerkreuz, Blau mit den YXAB-Buttons. Im Modus „Audiophile“ soll man mit geschlossenem DS nur nach Rhythmus spielen. Dazu benutzt man L oder R oder den Guitar Grip (Taste egal). Für letzteren gibts noch den „Grip Mania“-Modus, der extra angepasst wurde. Video Games Hero verfügt eigentlich über fünf Spuren und ist daher zwar mit dem Grip spielbar, aber zu kompliziert. Im Bonus Modus kann man daher mit der Zusatzhardware besser abrocken. Und „Jambalaya“ spielen nur die, die bereits alle Songs durchgespielt haben. Hier warten laut Hersteller noch einige Überraschungen auf euch.

Wer jetzt nicht überzeugt ist, dem kann nicht mehr geholfen werden. Video Games Hero tönt besser als Guitar Hero: On Tour und selbstsicher kann ich bestätigen: Das ist es auch.

Update: Die neuste Version bietet nun noch 10 Songs mehr als der Vorgänger. Danke, liebe Entwickler!

DLDI-Unterstützung: Ja

Funktion getestet mit: R4 DS

Download der neusten Version (Update1)

Homepage

Bewertung: ★★★★★

  • V

    Hm, läuft bei mir nicht,

  • Danke, dass du uns an deinem Problem teilhaben lässt. Mir passt meine Lieblingshose nicht mehr.

  • Syrion

    Läuft auf meinem CycloDS völlig problemlos.

    Wie du ja schon geschrieben hast ist das ein wirklich erstklassiges Spiel. Vorallem gefällt mir, dass es durch die Touchscreen-Unterstützung und die Spielmelodien definitiv mehr, bzw. mindestens etwas anderes ist als nur eine Guitar Hero-Kopie.

    Ich bin vorallem erstaunt, wie gut man die Songs per Touchscreen steuern kann, obwohl man ja praktisch dauerhaft auf den oberen Bildschirm schauen muss. Dennoch kann man spielen, ohne sich all zu oft zu "vertippen". Das einzige Problem dabei ist, dass man mit den Tasten doch einfach schneller und präziser spielen kann. Ist aber auch egal, per Touchscreen machts mir trotzdem mehr Spaß 😀

    Mich stört lediglich, dass zumindest die ersten Lieder etwas arg kurz und auch qualitativ nicht ganz auf der gleichen Höhe sind. Ich hab bislang aber auch nur die ersten Sets freigespielt, bei insgesamt 13 Sets à 5 Liedern wird ja definitiv genug geboten 🙂 Super!

  • Fighter#1

    Wow!! Ein echt geniales Game!! =)

    Das macht mörders Spaß und sieht verdammt gut aus =) !

    Ich benutze den "M3 DS Real" und es tut einwandfrei =)!

    Bin echt begeistert, allein im Menü rumdrücken sieht wirklich wie in einem Kauf Game aus =) !

    Thx fürs Finden!

  • weodeo

    Das hört sich ja cool an, danke für den Beitrag!

  • Jan

    In der readme steht was von vgh folder… Der ist nicht im archiv!

  • Gul-Ash

    Bei mir funktionierts auch nicht, hab eine M3DS Simply…

  • Riley

    Bei mir wurde der VGH Ordner auch nicht in der Zip angezeigt.

    Als ich dann aber alles Entpackt hatte war er da.

    Also versuch erstmal alles zu entpacken.

  • ChaoZ

    Bei mir läuft das Spiel ohne Probleme!
    (Ich benutze die Supercard DS One)

    Meiner Meinung nach ist das Spiel sehr gelungen.
    Ich persönlich hätte mir nur gewünscht, das der Autor mehr Spielemelodien der jetzigen Zeit verwendet hätte, weil ich finde, dass sie sich einfach bessert anhören.
    Ich denke da zum Beispiel an Metal Gear Solid.

  • @ V, Gul-Ash: Es wäre hilfreich, wenn ihr das Problem genauer beschreiben könnt. Wir können euch nicht weiterhelfen, wenn ihr uns nur mitteilt, dass es nicht funktioniert.

Previous post:

Next post: