Kalvin
NDS Programme

Kanji Strike

von Kalvin am 10. März, 2009 · 2 Kommentare

kanjistrike1

Die unermüdlichen Japanisch-Lerner der Animanga- und Japanogaming-Szene bekommen auch aus der Homebrew-Szene regelmäßig neue Fingerübungen, um die zuweilen recht lästige Schriftzeichenlernerei ein wenig erträglicher werden zu lassen. Wer sich das eine oder andere graue Haar beim Pauken der teils 23 verschiedenen Aussprachemöglichkeiten pro Kanji ersparen möchte, sollte Kanji Strike testweise einige freie Lernminuten gönnen.

Vorbild ist das mittlerweile verschollene Kanji City Defender: Am unteren Bildschirmrand bewegt sich ein Raumschiff, mit man die richtige KUN- oder ON-Lesung auf die herunterfallenden Kanji abfeuert. Benötigt man hierfür zu lange, landen die Schriftzeichen am unteren Bildschirmrand und lassen die Lebenspunkte schwinden. Die Spielidee ist angestaubt, aber zum Lernen auf jeden Fall geeignet.

Die recht zweckmäßige grafische und spielerische Gestaltung mag leicht über den durchaus brauchbaren Inhalt hinwegtäuschen. Mit knapp 8000 Kanji sind nämlich weit mehr Kanji in der Datenbank, als der Durchschnittsjapaner sich überhaupt merken kann. An Lernstoff mangelt es daher nicht, auch wenn leider – und das ist der größte Kritikpunkt – die Möglichkeit, die Bedeutungen zu lernen aus dem Vorgänger nicht übernommen wurde. Auch spielerisch wären ein paar mehr Einfälle für Sound, Animationen und grafische Gestaltung nicht fehl am Platz. Und bugbefreit ist die Homebrew leider noch nicht.

Installationshinweis: Im root-Verzeichnis der Karte muss sich ein Ordner namens „ks“ befinden. Darin befinden sich die gespeicherten Spielstände.

DLDI Unterstützung: Nicht benötigt

Funktion getestet mit: M3 simply DS

Download der neuesten Version (v1.0)

Homepage

Bewertung: ★★★☆☆

  • Dominique

    Hey,

    does this game also function with Action Replay DS Media Edition?

    Best regards

    Dominique

    • why do you make doubleposts?

Previous post:

Next post: