Echtzeit
GBA

Trailblazer Advance

von Echtzeit am 14. Oktober, 2009 · Kein Kommentar

trailblazer advance1-tntrailblazer advance2-tntrailblazer advance3-tntrailblazer advance4-tn

Ihr denkt von euch, ihr hättet exzellente Reflexe? Dann habt ihr bei Trailblazer Advance die Möglichkeit, genau dies unter Beweis zu stellen. Euch erwartet ein ungewöhnliches Rennspiel mit großen Anforderungen an Geschicklichkeit und Reaktion. Wer das Original aus dem Jahr 1986 kennt (u.a. für Amiga und C64), dem brauche ich wohl nichts weiter zu erzählen, als dass er oder sie sich dieses Remake unbedingt runterladen muss. Alle 21 Levels sind intakt, die Eigenschaften der farbigen Blöcke identisch geblieben, allerdings wurde die Framrate auf 60 Bilder pro Sekunde hochgeschraubt und die Grafik auf SNES-Niveau gebracht.

Ziel in diesem frühen Werk von Shaun Southern, der uns später mit der Lotus-Trilogie beglückte, ist es, den Ball eine Bahn entlang zu steuern und innerhalb des Zeitlimits die Ziellinie zu überqueren. Doch der Weg dahin ist steinig, nicht nur unzählige Löcher machen einem das Leben schwer, es gilt die positiven farbigen Blöcke auf der Strecke zum größtmöglichen Vorteil zu nutzen und die negativen so weit wie möglich zu umschiffen. Damit das Unterfangen auch ja nicht zu einfach wird, ist die Zahl der Sprünge zusätzlich begrenzt. Schließt ihr einen Abschnitt erfolgreich ab, bekommt ihr einen Bonus auf das Zeitkonto gutgeschrieben. Alle Level sind bereits von Beginn an im Menü anwählbar. Gesteuert wird einerseits mit dem Steuerkreuz zum beschleunigen und bremsen, für die Richtung kommen optional die R- und L-Taste zum Einsatz.

Beim ersten Versuch ist es nahezu unmöglich einen Streckenabschnitt erfolgreich zu meistern, auswendig lernen und üben sind hier absolut Pflicht. Während man anfangs noch der Verzweiflung nahe ist, stellt sich nach und nach ein richtiger Flow ein, der von einem wahnsinnigen Geschwindigkeitsgefühl begleitet wird.

Funktion getestet mit: SC MiniSD

Download der neusten Version

Homepage

Bewertung: ★★★★½

Previous post:

Next post: