Action

Echtzeit
NDS Spiele

Zoop

von Echtzeit am 3. September, 2007 · 1 Kommentar

zoop titlezoop ingame

Zoop ist ein kleiner Actionpuzzler, der Mitte der 90er auf mindestens neun Platformen erschienen ist. Man bewegt den Cursor nur innerhalb des 4×4 großen Feldes in der Mitte und kann von dort aus auf die herannahenden verschiedenfarbigen Steine „schießen“. Erreicht einer davon den grünen Bereich heißt es „Game Over“. Es gibt zwei einfache Regeln, die das Grundgerüst bilden:

– Schießt man auf ein Teil der selben Farbe, wird dieses gezoopt (es verschwindet) und bringt Punkte. Ist das darauffolgende ebenfalls von der gleichen Farbe, gilt hierfür das Selbe usw.

– Trifft der Cursor auf einen Stein von einer anderen Farbe, nehmen Cursor und Stein jeweils die Farbe des anderen an. Dies geschieht auch, wenn zuvor ein Stein gezoopt wurde.

Es gibt vier verschiedene Farben und vier Extras. Diese erlauben unter anderem das Eliminieren einer ganzen Reihe, eines Bereichs der Größe 3×3 oder sogar das komplette Befreien aller Teilen vom Bildschirm. Highscores können in der DS Version bisher nicht gespeichert werden. Wer es gerne etwas hektischer mag, hat hiermit sicher eine Menge Spaß.

DLDI Unterstützung: nicht benötigt

Funktion getestet mit: SC MiniSD

Download der neusten Version

Homepage

Bewertung: ★★★½☆

Echtzeit
NDS Spiele

Meteora Galactic Battle

von Echtzeit am 26. August, 2007 · 14 Kommentare

meteora title-tnmeteora menu-tnmeteora tutorial-tnmeteora ingame-tn

Ein absolutes Hammerspiel! Eine vollkommen neue und einzigartige Mischung aus Action und Strategie, in einem absolut stimmigen und durchgestylten Paket erwartet den geneigten Spieler hier. Alle Waffen und Modi zu beschreiben würde zu lange dauern, aber alles bewegt sich auf Vollpreis Niveau. Mehr als 1200 Sprites können gleichzeitig auf den beiden Bildschirmen des DS dargestellt werden, es gibt 36 Levels aufgeteilt in fünf Schwierigkeitsgrade, ein umfangreiches Tutorial sowie einen „Endless Mode“ wie z.B. bei Tetris. Doch worum geht’s genau?

Zwei Planeten befinden sich im Clinch miteinander, ihr seht aber immer nur den eigenen, den gegnerischen müsst ihr euch am oberen Rand vorstellen, der Zwei-Spieler-Modus ist in der neusten Version Realität. Ziel ist es nun, die Energie des Feindes auf Null zu treiben und den Heimplaneten möglichst effektiv gegen die Angriffe zu verteidigen. Dazu stehen eine Vielzahl an unterschiedlichen Attacken zu Verfügung.

Der Grundangriff funktioniert wie folgt: Mit Druck auf das D-Pad (oben oder unten) wird Energie aus der Atmosphäre freigesetzt, diese kann mit dem Stylus, der wie ein Magnet wirkt, gebündelt und zu einem großen Klumpen geformt werden (siehe Bild drei). Dieser Klumpen wird entweder zur Verteidigung (gegnerische Energiebälle abwehren) oder zum Angriff (in Richtung Feind schleudern) eingesetzt. Es gibt drei Attribute: Hitpoints, Schildenergie und Mana, wovon sich die beiden letzen ständig erneuern. Mit L oder R ruft man ein Menü auf, aus dem verschiedene Attacken, Abwehrmassnahmen (eine erfordet den Einsatz des Mikrophons) oder Upgrades ausgewählt werden können. Diese benötigen wie in einem RTS eine gewisse Anzahl an Mana und brauchen ein paar Sekunden, bis sie wieder einsatzfähig sind. Es ist sogar möglich durch geschicktes kombinieren neue Waffenarten zu erschaffen.

Es ist einfach der Wahnsinn, was da stellenweise auf den kleinen Bildschirmen des DS abgeht, ohne das dieser ins Stocken geräht. Eine clevere Spielidee, die mit den richtigen Zutaten zu einem fantastischen Action/Strategie Mix vermengt wurde, der sich super flüssig spielt und dazu noch unglaublich gut aussieht.

DLDI Unterstützung: Ja

Funktion getestet mit: SC MiniSD

Download der neusten Version

Homepage

Bewertung: ★★★★★

Echtzeit
NDS Spiele

Dstroy

von Echtzeit am 17. August, 2007 · Kein Kommentar

dstroy ingame1dstroy ingame2

Dstroy ist ein Bomberman Klon und bereits 1995 für MS-DOS PCs erschienen. Naroin hat sich dran gesetzt und den Code für verschiedene Plattformen umgeschrieben, unter anderem den DS. Obwohl alle 48 Levels durchgespielt werden können, ist dies bei weitem noch keine komplette Version. Der Touchscreen dient bisher als Debug Konsole und auch der Multiplayer Modus für bis zu acht Spieler fehlt (leider) noch. Ansonsten wird hier gewohnte Kost geboten, Extras müssen aufgesammelt, Gegner und Steine wegbombt werden. Erst wenn alle Monster besiegt sind, geht’s eine Stufe höher. Die Feinde sind richtig fies teilweise, schnell und clever. Es darf zu jeder Zeit gespeichert werden und den aktuellen Level kann kann man per Startmenü überspringen. Wer von solchen Spielen nicht genug bekommen kann, sollte es sich mal anschauen.

Installationshinweis: Der Unterordner „dstroydata“ und die NDS-Datei müssen sich im Hauptverzeichnis der Flashkarte befinden.

DLDI Unterstützung: Ja

Funktion getestet mit: SC MiniSD

Download der neusten Version (1.7)

Homepage

Bewertung: ★★★½☆

Echtzeit
NDS Spiele

WormsWarsOnline

von Echtzeit am 5. August, 2007 · 2 Kommentare

wormswaronline title-tnwormswaronline menu-tnwormswaronline selection-tnwormswaronline ingame-tn

Noch bevor das erste kommerzielle onlinefähige Worms Spiel für den DS auf den Markt kommt, ist die Homebrew Community wieder schneller. Natürlich darf man kein so durchgestyltes Produkt wie die Bezahlversion erwarten. Wer seine Ansprüche aber ein wenig herunterschraubt und gerne online gegen seine Freunde antreten möchte, der kann dies ab sofort mit diesem tollen Titel tun. Man kann seinen Würmer keine Namen geben und auch sonst gibt es sehr wenige Optionen und Waffen. Aber immerhin ist ein Leveleditor integriert und die eigenen Karten dürfen auch gespeichert werden. Grafisch und spielerisch wirklich sehr gut gelungen.

DLDI Unterstützung: Ja

Funktion getestet mit: SC MiniSD

Download der neusten Version

Homepage

Online Rangliste

Bewertung: ★★★★☆

Echtzeit
NDS Spiele

DSCent (Descent)

von Echtzeit am 3. August, 2007 · 27 Kommentare

descent ingame1descent ingame2

descent mapdescent menu

WOW! Ich darf es vorweg nehmen, hier erwartet euch die bisher eindeutig beste PC-zu-DS Konvertierung (vor allem was den Spielspaß angeht). Descent war das erste Spiel, welches komplette Bewegungsfreiheit in alle Richtungen in 3D bot. Die Umsetzung auf den DS ist wunderbar gelungen, es läuft absolut flüssig ohne Slowdowns oder Grafikfehler. Die Sounds sind komplett implementiert, Musik wird in der neusten Version unterstützt (einfach die Datei midi.nfs in Ordner auf die Flashkarte kopieren), Multiplayer Support könnte es vielleicht in einer zukünftigen Version noch geben.

Die Steuerung funktioniert so: Mit dem Stylus wird das Raumschiff in alle Richtungen gedreht sowie zur Auswahl der Waffensysteme genutzt, das D-Pad bewegt es vor und zurück sowie seitwärts, L feuert den Laser, R die Raketen. Hier liegt auch der einzige kleine Nachteil der Steuerung, die ansonsten Tip Top gelungen ist: den Knopf für die Raketen erreicht man im Eifer des Gefechts kaum, es sein denn, man hat einen Freund zu Seite. Speichern und Laden funktioniert auch ohne Probleme.

Benötigt wird zwingend eine Vollversion (Shareware wird nicht unterstützt) 1.4 oder 1.5. Die Dateien dscent.nds, descent.pig, descent.hog, player.plr sowie das DLDI gepatched DSCent Binary gehören in den Ordner „dscent“, der wiederum ins Hauptverzeichnis der Flashkarte muß. (Klick auf diese Google Suche, und schaut euch mal den Link mit „Descent“ in der URL an…)

DLDI Unterstützung: Ja

Funktion getestet mit: SC MiniSD, M3 Simply

Download der neusten Version

Homepage

offizielle Forumsdisskusion

Bewertung: ★★★★★

Echtzeit
NDS Spiele

Wolveslayer

von Echtzeit am 20. März, 2007 · 13 Kommentare

wolvesslayer titlewolveslayer ingame1

wolveslayer ingame2wolveslayer ingame3

WOW! Das sieht ja mal absolut fan-tas-tisch aus! Dynamische Lichtquelle, Bump Mapping und Spiegelungen, drei Effekte die bisher noch nicht einmal in kommerziellen Spielen zu finden sind. Wolveslayer ist eigentlich „nur“ eine Grafikdemo, in ein kleines Spiel verpackt.

Der Autor möchte seine Engine anderen Programmieren zur Entwicklung „richtiger“ Spiele zur Verfügung stellen. Ein simples Hack and Slay ist ihm aber zu schade dafür, also dürfen wir in ferner Zukunft wohl mit einem ausgewachsenen Rollenspiel jenseits von gut und böse rechnen. Alleine für die Grafik gibt’s schon die volle Punktzahl. Mit „A“ öffnet ihr die Tür in der Wirtschaft und mit „B“ schlägt man auf die Gegner ein. Das Kämpfen ist etwas missraten, aber darauf kommt es ja in dieser Demo nicht an. Wir dürfen gespannt sein.

DLDI Unterstützung: Ja

Funktion getestet mit: SC MiniSD

Download der neusten Version

Homepage

Bewertung: ★★★★★

Echtzeit
NDS Spiele

Prohibition

von Echtzeit am 9. März, 2007 · Kein Kommentar

prohibition menu-tnprohibition ingame-tnprohibition ingame2-tnprohibition ingame3-tn

Hier haben wir eine Umsetzung eines Spiels, das ursprünglich für alle Heimcomputer, die es 1987 in Europa gab, erschienen ist. Dieser Port ist von der Amstrad CPC Version. Wir spielen einen Cop, der gegen die Gauner der 20er Jahre in den USA kämpft. Dabei sieht man das Geschehen quasi aus der Ego-Perspektive. Mittels D-Pad wird ein Cursor über den Schirm bewegt, welcher den Bildausschnitt stufenlos in alle Richtungen zoomt. Wahlweise kann per Knopfdruck oder Stylus geschossen werden. Mit der L-Taste verschanzen wir uns kurzzeitig hinter einer Mauer (bild 4). Bei den Bosskämpfen stehen nur eine begrenzte Anzahl von Schüssen zur Verfügung (Bild 3).

Dieser Titel ist früher total an mir vorbeigegangen. Die Steuerung ist, wie geschaffen für den DS! Zwar wäre es schön, wenn man auch mit dem Stylus scrollen könnte, aber auch so ist es wirklich ein wahres Vergnügen die bösen Buben auf’s Korn zu nehmen. Die Grafik sieht für heutige Verhältnisse eigentlich noch vollkommen in Ordnung aus. Macht eine Menge Spaß.

DLDI Unterstützung: Nicht benötigt

Funktion getestet mit: SC MiniSD

Download der neusten Version

Homepage

Bewertung: ★★★★½

Echtzeit
NDS Spiele

Sopwith

von Echtzeit am 22. Februar, 2007 · Kein Kommentar

sopwith titlesopwith ingame

Diese Umsetzung eines DOS-Titels mit vier Farben CGA-Grafik spielt sich sehr gut. Außer Sound und Multiplayer hat es der Port auch 1:1 auf den DS geschafft. Es geht darum, mit seinem Sopwith Flugzeug sämtliche Gegner und Gebäude im Level zu zerstören, entweder mit den Waffen (MG, Bomben Raketen) oder einer Kollision, alleine oder gegen eine vom CPU gesteuerte Propellermaschine.

Den ganzen Beitrag lesen…